Ausstellung "Angekommen" im Wiesbadener Haus der Heimat

Die Integration der deutschen Heimatvertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg

Mit der Ausstellung "Angekommen" der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen des Bundes der Vertriebenen (BdV) eröffnete das Kulturreferat des BdV-Landesverbandes Hessen am 08.01.16 durch den Landeskulturreferenten Otmar Schmitz sein Jahresprogramm 2016 im Wiesbadener Haus der Heimat.

Die Ausstellung zeigt in zahlreichen großformatigen Schautafeln die Integration der Vertriebenen im Nachkriegsdeutschland und ist Teil der Ausstellungstrilogie "Heimatweh". Die Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen war rückblickend ein Erfolg, der zu den größten Leistungen Deutschlands nach 1945 zählt. Der Weg dahin war jedoch von einer Vielzahl menschlicher Härten, Leid der Betroffenen und Spannungen zwischen Alteingesessenen und Neuankömmlingen geprägt. Lange blieb unklar, ob die Entwicklung positiv sein würde. Fehlender Wohnraum, Mangelernährung, soziale und wirtschaftliche Ausgrenzung begleiteten den Weg zum Miteinander in Deutschland. Der Wille der Vertriebenen, das Land aus den Trümmern des Krieges mit aufzubauen, sowie für ein Europa in Frieden zu arbeiten, war wesentlicher Teil des Erfolges.

Die Angekommenen wurden aber nicht einfach folgenlos von der bestehenden Gesellschaft absorbiert, es kam vielmehr zu den größten politischen, sozialen und konfessionellen Veränderungen seit dem 30jährigen Krieg. Aus vielschichtigen Kulturen der Alt- und Neubürger entstand eine neue deutsche Identität. Daher stellt die Pflege der kulturellen Wurzeln, welche Flüchtlinge und Vertriebene nach 1945 in die neu entstandene Gesellschaft eingebracht haben eine gesamtdeutsche Verantwortung dar.

Die weiteren - zur Trilogie gehörenden- Ausstellungen "Die Gerufenen" und "Erzwungene Wege" wurden bereits in den vergangenen Jahren im Wiesbadener Haus der Heimat präsentiert. Die jetzige Ausstellung, deren Einführung während der Eröffnung durch Kuratorin Dr. Katharina Weissbach erfolgte, ist noch bis zum 20.02.16, jeweils montags bis freitags von 14.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

bdv-hessen-press/2016
Text und Fotos: Referate für Kultur-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BdV-Landesverbandes Hessen
Februar 2016